Anonyme Mitarbeiterbefragungen

Anonyme Mitarbeiterbefragungen

Anonyme Mitarbeiterbefragungen sind eines der wirksamsten und effizientesten Mittel zur Beurteilung von Problemen. Dazu gehören Mobbing, Burnout, Suchtprobleme, innere Kündigung und schlechte Kommunikation. Trotzdem schrecken viele Führungsebenen davor zurück, eine solche Mitarbeiterbefragung regelmäßig durchzuführen.

Hierfür gibt es mehrere Gründe. Der Chef hat Angst, dass Informationen ans Licht kommen, mit denen er selbst nicht umgehen kann, oder dass er etwas falsch gemacht hat. Deshalb möchte er die Befragung nicht selbst durchführen und zieht es vor, sie an jemand anderen zu delegieren. Die Mitarbeiter sind besorgt, dass ihre Anonymität nicht gewährleistet ist, sodass der Chef weiß, wer was gesagt hat.

Wahrung der Anonymität

Die oberste Priorität einer Umfrage ist: Sie muss 100% anonym sein! Niemand – weder Sie als Chef, noch ich als Berater, noch die Mitarbeiter untereinander – darf wissen, wer wo sein Kreuzchen gemacht hat. Wenn bei anonymen Mitarbeiterbefragungen auch nur ein 0,1 %iges Risiko besteht, dass Mitarbeiterdaten nach außen dringen, ist die ganze Befragung umsonst – und das ist der Grund:

Wenn die Mitarbeiter ihrem Unternehmen nicht vertrauen, bricht die Kommunikation zusammen. Sie fühlen sich nicht mehr wohl dabei, Ihnen ehrliche Antworten zu geben, sodass Projekte schlecht verwaltet und Fristen nicht eingehalten werden. Die einzige Möglichkeit, Vertrauen zu schaffen, besteht darin, zu zeigen, dass man bereit ist, die Interessen des Unternehmens in den Vordergrund zu stellen.

  • Es kann keine Vertrauensbasis aufgebaut werden
  • Die Mitarbeiter werden nicht mehr offen und ehrlich antworten (nie wieder)
  • Sie werden nicht wissen, wo die Probleme in Ihrem Unternehmen wirklich liegen
  • Die Mitarbeiter verstecken sich hinter Halbwahrheiten/Lügen, um den Job nicht zu gefährden

Mitarbeiterbefragungen & der Datenschutz

Sie werden nach der Umfrage genauso schlau sein wie vorher. Schließlich riskieren nicht nur Sie einen Gesichtsverlust, sondern auch Ihre Mitarbeiter, die sich mit der Teilnahme an einer Umfrage in Gefahr begeben. Zumindest wenn Sie herausfinden können, wer „gepetzt“ hat. Bei meinen Online-Mitarbeiterbefragungen garantiere ich folgende Dinge:

  • Sie sind zu 100% anonym und datenschutzkonform
  • Niemand erfährt, wer was gesagt hat, nicht einmal ich als Entwickler
  • Sie erfahren dafür, wo es in Ihrem Unternehmen „brennt“, z.B. durch Mobbing
  • Ihre Benefits: Sie erhalten nicht nur Ergebnisse, sondern auch maßgeschneiderte Lösungen

Solange Ihre Mitarbeiter bereit sind, die Umfrage ehrlich zu beantworten und ihre Anonymität zu wahren, haben Sie die Möglichkeit, die 71 % der MA, die sich laut Gallup-Umfrage (Stand 2018, S. 5) nicht mit Ihrem Unternehmen verbunden fühlen, an sich zu binden und sie zu Mitarbeitern mit einer hohen emotionalen Bindung zu entwickeln.

Warten Sie also nicht länger darauf, dass unangenehme Themen und Störungen in Ihrer Firma einfach so verschwinden. Trauen Sie sich, eine anonyme Online-Mitarbeiterbefragung durchführen zu lassen. Und freuen Sie sich auf Ergebnisse, die Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter langfristig glücklich und erfolgreich machen! Rufen Sie mich noch heute für eine erste, unverbindliche Beratung an unter +49 (0)40 80 90 31 9016, schreiben Sie mir hier oder sichern Sie sich gleich hier Ihren Termin für Ihr persönliches Erstgespräch: https://calendly.com/umfragemaus/erstgespraech?month=2021-03

Kerk Behrens

Jetzt kommentieren

Inhaltsübersicht